Hair Point Erfurt - Datenschutz

Verantwortlicher i.S.d. Art.4 Nr.7 DSGVO ist der Diensteanbieter:
Hairpoint Erfurt
Inh. Ines Draber
Arnstädter Straße 39
99096 Erfurt
Telefon: 03 61 / 6 02 14 61
E-Mail: info@hairpoint-erfurt.de
Website: http://www.hairpoint-erfurt.de

Allgemein

Zum Schutz personenbezogener Daten werden nur solche Daten verarbeitet, die zur Bereitstellung und Funktionsfähigkeit der Website erforderlich sind. Dazu werden o.g. Daten grundsätzlich nur nach Einwilligung des Nutzers erhoben. Ausnahmsweise ist die Verarbeitung auch ohne vorherige Einwilligung gestattet, soweit die Verarbeitung durch Gesetz erlaubt ist. Rechtsgrundlage für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten ist grundsätzlich Art.6 Abs.1 S.1, lit. a,b,c,f DSGVO. Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht, sobald der Zweck der Speicherung entfällt, die betroffenen Person ihre Einwilligung widerruft oder einer Verarbeitung zulässigerweise widerspricht, die auf einer Interessensabwägung basiert. Spätestens mit Ablauf der gesetzlichen Fristen. Soweit eine Löschung nicht möglich ist (bspw. wegen gesetzlicher Fristen oder der Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung) wird die Verarbeitung der personenbezogenen Daten eingeschränkt.

Aufruf der Webseite

Bei Aufruf der Internetseite werden vom System die Daten und Informationen (Name der abgerufenen Webseite, Datei, Datum und Uhrzeit der Anfrage, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Browsertyp nebst Version, das Betriebssystem des Nutzers, Referrer URL (die zuvor besuchte Seite), IP-Adresse und der anfragende Provider) vom Computersystem des aufrufenden Rechners in Server-Logfiles erfasst. Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Server-Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (berechtigtes Interesse). Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Webseite an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben. Die Löschung erfolgt automatisiert nach Ablauf der den Dienstleister (Webhosting-Anbieter) obliegenden Aufbewahrungspflichten.

E-Mail

Bei der Verwendung der E-Mail-Adresse zum Zwecke der Kontaktaufnahme und Bearbeitung der jeweiligen Anfrage werden personenbezogenen Daten des Nutzers, die mit der E-Mail übermittelt werden, verarbeitet. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. b DSGVO, wenn mit der Übermittlung der Abschluss eines Vertrages bezweckt werden soll und in den übrigen Fällen Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. a DSGVO (Einwilligung durch Ihre Kontaktaufnahme). Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zwecks nicht mehr erforderlich sind. In der Regel werden daher die Daten mit Beendigung des E-Mail-Kontakts gelöscht. Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. Er kann der Speicherung seiner personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

Dienste Drittanbieter

Um die Dienste auf der Internetseite zu verbessern, sind Angebote Dritter integriert. Das sind zum Beispiel Karten, die von Google-Maps zur Verfügung gestellt werden. Zur Funktionalität dieser Angebote ist es notwendig, dass Ihre IP-Adresse an den Dritten übermittelt wird. Leider hat der Verantwortliche keinen Einfluss darauf, ob Ihre Daten für weitere Zwecke, wie statistische Auswertungen verwendet werden. Um die Übermittlung Ihrer IP-Adresse zu verhindern, können Sie JavaScript in Ihrem Browser deaktivieren. Dies hat jedoch ggf. zur Folge, dass andere Funktionalitäten der Website eingeschränkt werden.

Betroffenenrechte

a) Auskunftsrecht
Von dem Verantwortlichen können sie Auskunft verlangen, ob und welche personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, verarbeitet werden. Sie können Auskunft über Zweck, Kategorien, Empfängern, der geplanten Dauer der Speicherung der Datenverarbeitung sowie über Herkunft der Daten und über Berichtigung, Löschung, des Rechts der Einschränkung der Datenverarbeitung, des Widerspruchsrechts verlangen.

b) Recht auf Berichtigung
Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind.

c) Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
Sie haben das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung personenbezogener Daten, wenn sie die Richtigkeit der Daten bestreiten, die Verarbeitung unrechtmäßig ist und die Löschung der Daten ihrerseits abgelehnt wird, bei Widerspruch gegen die Datenverarbeitung und sie die Daten vom Verantwortlichen zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen.

d) Recht auf Löschung
Sie können von dem Verantwortlichen verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, wenn sie für die Erreichung des Zwecks nicht mehr notwendig sind, sie ihre Einwilligung widerrufen und es an einer anderweitigen Rechtsgrundlage fehlt, es zu einer unrechtmäßigen Verarbeitung der Daten gekommen ist. Das Recht auf Löschung besteht beispielsweise nicht, wenn die Verarbeitung zur Geltendmachung, Ausübung und Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.

e) Recht auf Datenübertragbarkeit
Sie haben das Recht, die personenbezogenen Daten (die Sie betreffen und von Ihnen bereitgestellt wurden) einem anderen Verantwortlichen übertragen zu lassen, wenn die Verarbeitung auf einer Einwilligung oder auf einem Vertrag beruht und automatisiert erfolgt.

f) Widerspruchsrecht
Sie haben das Recht, gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen.

g) Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung
Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

h) Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde
Ferner haben Sie das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

i) automatisierte Entscheidungsfindung/ Profiling
Auf die automatisierte Entscheidungsfindung oder ein Profiling wird seitens des Verarbeiters verzichtet.